SD-Karte in Kamera formatiert! Datenrettung mit Recoverit

Veröffentlicht von

Vor kurzem bekam ich einen Anruf von einem Bekannten. Dieser hatte die SD-Karte seiner Kamera formatiert. Auf dieser befanden sich natürlich noch diverse Fotos und Videos.

Gelöscht sind Dateien schnell, ein Klick zu viel und die Daten sind erstmal weg. In Windows gibt es noch den Papierkorb, löscht man die Daten aber direkt auf der Kamera oder formatiert die Karte sogar, dann gibt es erstmal wenig Hilfe. Im Windows-Explorer und auf der Kamera hat man keinen Zugriff mehr auf die Videos und Fotos.

Für meinen Bekannten war die Sache in erster Linie ärgerlich, es waren die Bilder vom letzten Kurzurlaub weg. Man könnte einwenden: nicht tragisch, macht man den Urlaub halt nochmal. 🙂 Naja ganz so einfach ist es am Ende dann doch nicht. Wenn Erinnerungen in das digitale Nirwana übergehen, dann ist schnell Schluss mit lustig.

Zumindest bei Anwenderfehlern ist die Chance aber recht hoch, dass man gelöschte Bilder und Videos wiederherstellen kann. Bei Hardwarefehlern ist die Situation anders gelagert, hier hilft nur der Weg über einen professionellen Datenretter.

Recoverit Datenrettungssoftware

Im Falle des Bekannten war die Lösung die SD-Karte erstmal aus der Kamera zu holen und am PC einzulegen. Spezielle Tools zur Datenrettung hilft gelöschte Bilder am PC wiederherstellen zu können. Ein solches Werkzeug ist die Software Recoverit. Die Software kann als kostenlose Testversion heruntergeladen werden.

Mit dieser können Datenträger mit den gelöschten Dateien analysiert werden. Hierzu wird der gesamte Datenträger gescannt. Hier kam uns zugute, dass die Formatierungsfunktion die SD-Karte nur schnell formatiert hat. Bei dieser Methode wird quasi nur das Inhaltsverzeichnis gelöscht.

Scan des Datenträgers

Der formatierte Datenträger war laut Windows Explorer ziemlich leer:

Aber keine Panik, direkt im Hauptmenü der Software gibt es einen Punkt “Wiederherstellung formatierter Datenträger”. Auch wenn mal eine ganze Partition weg ist oder nur Dateien von der Festplatte gelöscht worden sind, hilft die Software weiter.

Die Analyse beginnt mit einem Scan des gesamten Datenträgers. Ein Vorgang, der seine Zeit dauerte. Eine 64 GB SD-Karte braucht eben seine Zeit. Aber die hat man im Normalfall, wenn es um wichtige Dateien geht. Der Vorgang kann auch einfach im Hintergrund laufen.

Aber bereits nach wenigen Minuten waren die ersten Ergebnisse sichtbar. Recoverit stellt die gefundenen Dateien sortiert dar. Gelöschte Bilder wiederherstellen geht einfach, Bild anklicken Vorschau prüfen und zur Wiederherstellung markieren.

Das ist übrigens die Hauptarbeit. Es werden nicht nur die letzten Bilder gefunden, sondern auch jede Menge Bilder und Videos, welche bereits vor langer Zeit erstellt worden sind. Auch von diesen sind noch genug Daten vorhanden, um gelöschte Videos von SD-Karte wiederherstellen zu können. Hier hilft die Einschränkung auf das Änderungsdatum der Datei, sofern dieses noch vorhanden ist. Diese Info hängt sehr davon ab, ob die Digicam diese Info überhaupt schreibt.

Fazit

Die Geschichte hat ein gutes Ende genommen. Die formatierte SD-Karte ließ sich komplett wiederherstellen. Am Besten ist natürlich, wenn man solche Fehler nicht begeht, aber wenn, dann den Kopf nicht hängen lassen. Software wie Recoverit erlaubt auch Laien die Datenrettung. Die Software kostet ein paar Euro, aber in solchen Fällen sind die paar Euro gut investiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.