Sylpheed Portable – schneller sparsamer E-Mail-Client

Veröffentlicht von

Auch wenn ich gerne Outlook oder Thunderbird verwende, für die portable Nutzung kann es gerne etwas sparsamer sein: Sylpheed Portable.

Outlook und Thunderbird sind vergleichsweise fette E-Mail-Clients, welche nicht nur selbst Speicherplatz benötigen, sondern auch die heruntergeladenen Mails. Für die portable Nutzung habe ich daher etwas Schlankeres gesucht.

Ich verwende zahlreiche Computer und nicht immer möchte ich für den Mailzugriff einen E-Mail-Client extra einrichten. Daher habe ich Sylpheed Portable konfiguriert in meinem OneDrive abgelegt. Damit habe ich von jedem Computer Zugriff drauf und kann meine E-Mails abrufen und beantworten. Klar ginge auch über Webmailer, aber die finde ich auch nicht so der Hit.

Sylpheed speichert standardmäßig auch kaum Daten lokal. Klicke ich einen Imap-Ordner an, wird dieser geladen und angezeigt. Somit bleibt auch der Speicherplatz im Cloud-Speicher im Rahmen (knappe 40 MB) und Synchronisierungskonflikte zwischen verschiedenen Rechnern bleiben aus.

Wer mag, kann die Ordner natürlich trotzdem lokal verfügbar machen, aber es ist kein muss.

Die Handhabung der Software ist einfach und entspricht dem Standard. Die Benutzeroberfläche ist schlicht und erinnert an alte Zeiten, in denen Software farbloser und funktionaler war. HTML-Mails kann der Client nicht, diese werden in Textform angezeigt und als Anhang in der E-Mail ausgewiesen. Ein Klick öffnet die HTML-Ansicht im Browser.

Kurzum ein feines, rustikales Mailprogramm für unterwegs. Eine installierbare Variante gibt es auch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.