Intel Grafiktreiber verhindert Hotkeys

Veröffentlicht von

Der Intel Grafiktreiber, bzw. dessen Hilfsanwendung schnappt sich Hotkeys, was dazu führen kann, das Anwendungen darauf nicht mehr reagieren können.

Standardmäßig installiert sich das Tool Grafiktool mit verschiedenen Hotkeys. Diese kann man über die Einstellungen deaktivieren.

Die Hotkeys waren danach zwar deaktiviert, aber in anderen Anwendungen kam es danach noch zu Problemen. So wurde systemweit das KeyDown-Event abgefangen.

Wie man sieht, fehlt hier das DOWN-Event. Richtigerweise müsste es so aussehen:

Schuld daran ist das kleine Tool “igfxHK.exe”. Dieses wird automatisch gestartet. Das Beenden des Intel-Dienstes über die Diensteinstellungen in Windows hat den Start nicht verhindert.

Deaktivieren lässt sich der Dienst mit der Software Autoruns:

Hier deaktiviert man einfach den Start von “igfxCUIService”. Nach dem Neustart hat alles wieder perfekt funktioniert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.