Zeilenumbrüche wiederherstellen beim Export von Excel nach Access

Veröffentlicht von

Microsoft Access und Excel, beide machen irgendwas mit Tabellen und da liegt der Use-Case nahe, Daten von einer Anwendung in die andere zu kopieren. Klappt der Weg von Access nach Excel ohne Probleme, tun sich Probleme auf, wenn man Excel-Daten nach Access importiert. Mehrzeilige Felder sind nach dem Import nur noch einzeilig.

Folgende Beispieltabelle nach Access kopiert:

ergibt:

Die Zeilenumbrüche sind „weg“. Weg sind sie nicht wirklich, nur arbeitet Excel mit anderen Zeilenenden. Während Access klassisch mit Cariage Return und Line Feed (\r\n) arbeitet, verwendet Excel nur \n also Line Feed.

Die Lösung ist nun die \n Zeichen von Excel in der Access-Datenbank zu ersetzen. Dazu können wir eine UPDATE-Abfrage verwenden.

In der SQL-Ansicht verwenden wir dafür den folgenden SQL-Code:

UPDATE Tabelle SET Text1 = Replace([Text1], Chr(10), Chr(13) + Chr(10))

Der Code muss entsprechend der Spalte(n) angepasst werden. Im Beispiel wird so nur die Spalte „Text1“ aktualisiert. Nach dem Ausführen, sind die Zeilenumbrüche wieder vorhanden.

3 Kommentare

  1. Sie haben uns den Tag gerettet. Endlich kein graues Forum, in denen nur unverständlich geschrieben wird, sondern gut erklärt mit Bildern und kopierbarem Muster. Sie sind ein Held.

      1. Lieber Andy, Sie müssen uns erneut den Tag retten.
        Wir verfügen über eine Access-Tabelle mit knapp 600 Einträgen. Jeder Eintrag ist mit einem Ja/Nein-Kästchen versehen. Nun würden wir gerne alle Kästchen auf einen Schlag von „Nein“ auf „Ja“ ändern. Gäbe es da einen Befehl, der dies ermöglicht?
        Vielen Dank für Ihren wichtigen Dienst.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.