Blue Snowball schlechter Sound bei den Aufnahmen

Veröffentlicht von

Den Ton für unsere Screencasts verwende ich den Blue Snowball. Allerdings hatte hier ich hier immer wieder Probleme mit der Aufnahmequalität.

Der Ton klang dann so, als ob man Unterwasser ist. Dies trat unregelmäßig auf, bei einer Aufnahme klang es super, bei der nächsten wie Hund. Das ist ärgerlich, wenn man im Nachhinein feststellt, dass die Aufnahme im Eimer ist und wiederholen muss. Ich habe viel experimentiert, Abstand zum Mikro, Position des Mikro, lauter Sprechen, leiser Sprechen. Eine richtige Systematik habe ich nicht erkennen können. Mal hats geklappt, mal nicht. Am Ende war ich bereits kurz davor, mit ein anderes Mikrofon zu bestellen. Andere sind von dem Problem auch betroffen.

Auch in den Einstellungen von Windows bin ich nicht fündig geworden. Am Ende habe ich im Internet den Tipp gefunden, dass man mal an den Einstellungen auf der Rückseite die Position 3 aktivieren möge. Bisher hatte ich die Einstellung auf 1, was laut Anleitung für Podcasts, Sprache und Co die richtige Einstellung wäre. Position 3 ist eher für Interviews, Raumaufnahmen.

Mit Position 3 erhalte ich nun gleichbleibende Tonqualität. Meine Vermutung ist, dass es in diese Einstellung etwas egaler ist, wo sich die Tonquelle, also ich mich befinde und damit die Aufnahme wesentlich fehlertoleranter von statten geht.

Wer ähnliche Probleme empfehle ebenfalls mal die Einstellungen aus zu probieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.