Roaminggebühren

Veröffentlicht von

Die EU hat zum Anfang des Monats die Roaming-Kosten gesenkt. Telefongespräche und SMS kosten nun weniger, aber das interessiert mich nicht wirklich. Wichtiger sind die mobilen Daten.

Nichts ist nerviger als im Ausland auf Internet zu verzichten. Keine Handynavi, keine E-Mails, nichts mal eben auf der Karte nachschauen. Meistens habe ich mir dann vor Ort eine Prepaid-Karte geholt, wenn der Aufenthalt mal länger war.

53 cent kostet jetzt das Megabyte im Ausland, zumindest bei Congstar. Da kann man schonmal kurz online gehen um irgendwas nachzuschauen. Dauerhaft anschalten, kann es zu diesen Preisen natürlich immer noch nicht.

Zusätzlich wurden auch die Day-Passes im Preis angepasst. Man bekommt jetzt für 2,90 Euro immerhin 50 MB pro Tag. Vorher hat es unverschämte 6,90 Euro gekostet.

Immer noch viel zu teuer, aber wir bewegen uns in die richtige Richtung. Ich hege ja noch die ferne Hoffnung, dass ich irgendwann mein Handy einfach europaweit benutzen kann ohne mir irgendwelche Gedanken machen zu müssen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.