Deutschland Ticket, wir suchen die Haare in der Suppe

Veröffentlicht von

Nutzer des Deutschland-Tickets werden Bahnfahrer zweiter Klasse?

Verbraucherschützer: Deutschlandticket-Nutzer könnten Kunden 2. Klasse werden” titelt Heise.de. Klingt erstmal übel! Müssen die Inhaber des Tickets aufstehen, wenn reguläre Fahrkartenkäufer einen Platz brauchen? So schlimm ist es nicht.

Tatsächlich geht es um Regelungen, welche mir bisher so kaum bekannt waren. Bisher war es so, dass Käufer von Nahverkehrstickets höherwertige Verbindungen nehmen konnten, wenn der Nahverkehrszug mehr als 20 Minuten Verspätung hatte. In dem Fall kaufe ich ein Ticket für IC oder ICE und kann es mir dann später erstatten lassen.

Wusste ich bisher auch nicht und sofern es nicht gerade um den letzten Zug ging, habe ich bisher einfach auf den Zug gewartet oder notgedrungen den nächsten Zug genommen. Irgendwo konnte man bisher immer ein Bierchen kaufen und die Zeit überbrücken. Klar ärgerlich und mich als Kunde trifft keine Schuld, aber so ist eben der Zustand der Bahn.

Nun soll es genau diese Regelung nicht geben. Wer das Deutschland-Ticket hat, soll den Nahverkehr nehmen, auch bei Verspätung. Finde ich jetzt ehrlich gesagt auch nicht sonderlich dramatisch. Das Ticket kostet deutlich weniger und die Regelung galt bisher auch schon für Tickets dieser Art, wie dem Bayern-Ticket.

Natürlich können wir auf Teufel komm raus die Haare in der Suppe finden, Benachteiligungen wittern oder wir akzeptieren die Regelung einfach mal und kümmern uns um die wichtigen Probleme. Leider scheint es inzwischen Usus zu sein, überall Benachteiligungen zu sehen und irgendwelche Sachen, Sonderkonditionen und Extras zu fordern. Ich kann hier auch nachvollziehen, wenn die Bahn keinen Bock hat, sich den Schuh anzuziehen und für diese Tickets noch die Beschwerden bzw. Erstattungen zu managen.

Eine ähnliche Diskussion gab es ja bereits mit Fernverkehrszügen, welche in Teilbereichen als Nahverkehrszug fahren. Hier gilt das Ticket auch erstmal nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert