VirtualBox Backup im laufenden Betrieb durchführen

Veröffentlicht von

Bisher hatte ich meinen virtuellen Server in VirtualBox vor dem Backup immer herunter gefahren.

Der Nachteil ist, dass während des Backups die Dienste nicht erreichbar sind. Sichert man den Server allerdings im laufenden Betrieb ist die Chance recht hoch, dass das Backup fehlerhaft und inkonsistent ist.

Ein Kommentator hat mir aber in meinen bisherigen Blogartikel einen Tipp gegeben, wie man die virtuelle Maschine im laufenden Betrieb sicher kann.

Die Idee ist, vor dem Backup einen Snapshot zu erstellen und die virtuelle Maschine dann zu sichern. Der Server muss so nicht heruntergefahren werden. Die neuen Daten werden in den Snapshot geschrieben. Die Dateien der VM werden gesichert. Anschließend wird der Snapshot wieder gelöscht und damit die VM zusammen geführt.

Ein Manko bleibt natürlich, alle Änderungen der VM während des Backups werden nicht gesichert. Aber je nach Backupfrequenz muss man im Fall der Fälle ohnehin auf einen Stand zurück der etwas zurück liegt.

Hier ist meine Batch-Datei:

"c:\Program Files\Oracle\VirtualBox\vboxmanage.exe" snapshot UbuntuServer take BackupSnapshot –description "%DATE%_%TIME%"
c:\tools\7z\7za.exe a d:\backup_vm\%date%_vm.7z c:\vm\* -xr!*Snapshots* -mx1
"c:\Program Files\Oracle\VirtualBox\vboxmanage.exe" snapshot UbuntuServer delete BackupSnapshot

Im ersten Schritt wird der Snapshot erstellt, anschließend die VM mit 7zip gezippt und auf das Ziellaufwerk geschrieben. Anschließend wird der Snapshot gelöscht.

Sollte es beim Start des Backups zu einem Fehler kommen, sollte man den aktuellen Zustand verwerfen. Bei mir kam der Fehler “0x80004005 Delete the saved state prior to starting the VM”.

Am Ende bleibt es natürlich Abwägungssache, welche Variante man bevorzugt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.