Vexcash Blog und Kurzzeitkredite

Veröffentlicht von

Regelmäßig verfolge ich im Internet einige Finanzblogs. Getreu dem Motto über Geld redet man. Als nebenberuflicher Webunternehmer, muss ich mich ja auch ums Finanzielle kümmern. Hierbei bin ich vor kurzem auf den Vexcash-Blog gestoßen. Vexcash selbst ist ein interessanter Anbieter für Kurzeitkredite. Dazu später mehr.

Im Blog geht es wie erwartet um Finanzthemen. Im Gegensatz zu meiner Erwartung wird dieses Blog jedoch nicht bevorzugt dafür verwendet, um die eigenen Kredite an den Markt zu bringen. Beiträge drehen sicher eher um allgemeine Finanzthemen, z.B. wie gibt der Deutsche sein Geld aus, was ist beim ersten Auto zu beachten, wie gehe ich richtig mit Geld um. Auch angehende Unternehmen finden Tipps für den erfolgreichen Start.

Hier wird dann auch mal empfohlen ein Haushaltsbuch zu pflegen. Eine Sache die ich unterstreichen kann. Ich selbst habe kein detailliertes Haushaltsbuch, pflege aber eine Excel-Tabelle mit allen monatlichen Einnahmen und Ausgaben. Dies geht nicht so ins Details, dass ich jeden Euro beim Bäcker erfasse, aber einen guten Überblick gewinne ich dadurch trotzdem.

Was ist Vexcash

Zurück zu Vexcash. Vexcash ist ein Anbieter für sogenannte Kurzzeitkredite. Das sind Kredite mit einer Laufzeit von bis zu 30 Tagen. Man ahnt bereits, dass diese eher für die Überbrückung bis zum nächsten Geldeingang gedacht sind. Vexcash ist seit 2012 am deutschen Markt aktiv. Leihen kann man sich 100 Euro bis maximal 5000 Euro. Der erste Leihvorgang ist auf 500 Euro begrenzt.

Für Unternehmer gibt es einen speziellen Ableger Kreditup.de. Gerade diese müssen oft in Vorleistung gehen und einen Auftrag vorfinanzieren.

Der Zinssatz bewegt sich dabei unter dem, was normalerweise für den Dispokredit bei der eigenen Bank gezahlt werden muss. Dank dem Online-Rechner kann man sich den fälligen Endbetrag mit Zinsen ausrechnen.

Wer mag, kann zusätzliche Optionen, wie schnelleren Geldeingang oder mehr Ratenzahlungen, buchen. Diese kosten dann allerdings auch etwas Gebühr extra. Planung ist daher wie so oft alles.

Nutzung

Aufgrund der kurzen Laufzeit, ist Vexcash für die kurzfristige Überbrückung von Geldsorgen geeignet.
Dies kann ich als Web-Designer sein, dem sein MacBook kurz vor der Fertigstellung des neuen Webprojekts den Geist aufgibt. Der Auftrag muss fertig werden, der Kunde bezahlt im Anschluss und ich kann den Kredit an Vexcash zurückzahlen. Ohne Kredit, kein neues Notebook, kein Auftrag und kein Kunde mehr. Für das Firmenkonto gibt es manchmal keinen Dispokredit, die Bank gibt keine kurfristigen Kredite und Freunde und Verwandte will man deswegen auch nicht gerne belästigen.

Auch wenn im Haushalt mal etwas unverhofft kaputt geht und ersetzt werden muss, kann so ein Minikredit weiterhelfen. Ich habe zwar schon allerlei Sachen günstig reparieren können, aber nicht immer klappt das.

Durch den kurzen Zeitraum halten sich auch die Zinsen im Rahmen und bewegen sich je nach Summe bei wenigen Euro. Allerdings sollte man sich sicher sein, dass man den Betrag auch am Ende der Laufzeit zurückzahlen kann. Für gelegentliche Inanspruchnahme ist die Nutzung völlig ok. Es ist ein Werkzeug, welches kurzfristig und schnell zu Kapital verschafft. Eine Dauerlösung bei Geldsorgen sollte es nicht sein, hier sollte man dann besser die Hinweise aus dem Vexcash-Blog befolgen, ein Haushaltsbuch führen und seine Ausgaben überprüfen.

Ansonsten: auch wer keinen Kredit braucht, findet im Vexcash-Blog viele interessante Themen rund ums Thema Geld.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.