logo

Willkommen

... auf meiner Homepage. Ich schreibe hier über Dinge die mich interessieren. Sprachlich im Mix von Deutsch und English, je nach Themengebiet.

Blog Posts

Mobilität Zusammenfassung 2016

Posted on 22 January 2017 by Andy

Auto

Ein Auto ist eine teure Angelegenheit. Hier eine Reparatur, neue Reifen, Versicherung, irgendwann werden Steuern abgebucht, Tanken muss man auch ab und zu. Ich habe letztes Jahr etwas genauer Buch darüber geführt, welche Ausgaben das Auto so verursacht hat. Mich hat interessiert, wie teuer jeder Kilometer im Durchschnitt ist. Meist rechnet man ja nur den Spritverbrauch.

Die wirklichen Kosten des Autos zu ermitteln ist so eine Sache. Rechne ich die Anschaffungskosten mit ein? Dazu müsste ich wissen wie viele Jahre das Auto hält. Schwierig. Ich habe diese deswegen aus der Berechnung raus gelassen. Würde ich diese mit reinnehmen, würden sich der Betrag um ca. 800 - 1100 Euro erhöhen.

Die Daten

  • Kosten ingesamt: 2499,82 Euro
  • Benzin: 299,10 Euro
  • Werkstatt + Teile: 1743,92 Euro
  • Versicherung: 362,80 Euro
  • Steuer: 94,00 Euro

Ein stolzer Preis. Ein Großteil der Werkstattkosten gehen auf Kosten der defekten Servolenkung. Dies waren schon über 1000 Euro. Insgesamt macht dies über 200 Euro im Monat im letzten Jahr.

Ohne einen Kilometer zu fahren, sind bereits 2000 Euro weg gewesen. Ohne Einberechnung des Kaufpreises.

Gefahren bin ich denke eher unterdurchschnittlich viel. Ich versuche das meiste mit dem Rad zu erledigen. Gerade im Sommer finde ich das entspannter als ins Auto zu hocken. Alternativ fahre ich öfter mit dem Zug. Besonders längere Strecken.

  • gefahrene Kilometer: 4252
  • Preis pro Kilometer: 0,59 Euro
  • Anzahl Fahrten: 156
  • Durchschnitt km pro Fahrt: 31,78
  • Getankt: 241,79 Liter - 6 mal getankt
  • Durschnittsverbrauch: 5,68 Liter/100km

Das ist wieder ein wenig Milchmädchenrechnung, durch die hohen Fixkosten kostet der einzelne Kilometer recht viel. Wäre ich mehr gefahren, hätte ich weniger Cent pro Kilometer, aber insgesamt mehr gezahlt. Der Verbrauch ist OK, ich versuche sparsam zu fahren. Weniger ist kaum noch möglich.

Bleibt festzuhalten: Auto == teuer!

Fahrrad

Die Kosten fürs Rad halten sich in Grenzen: Tacho, neuer Schlauch, Luftpumpe, kleinere Reparaturen. Kostenpunkt ca. 150 Euro.

  • Gefahrene Kilometer: 3293
  • Fahrten: 376
  • Durchschnitt pro Fahrt: 8,8 km

Gefahren bin ich überwiegend im Sommer. Dort sind auch die meisten Kilometer zustande gekommen. 20 km einfach zur Arbeit. Summiert sich. Im Winter versuche ich so oft es geht die Kombination Brompton + Zug zu nehmen. Dies ist aber auch nicht grad billig, 5 Euro kostet die einzelne Zugfahrt. Deswegen mache ich das nur, wenn ich in der früh mit meiner Freundin mitfahren kann. Das Jahresticket würde über 1000 Euro kosten. Da muss ich auch erstmal rechnen, ob und wann sich das lohnt.

Fazit für 2017

Mein Ziel für 2017 ist die Kilometer mit dem Rad noch etwas zu steigern. Momentan ist es in der früh für meinen Geschmack zu kalt, neblig, verregnet und verschneit. Es gibt auch keinen Radweg und die Autofahrer fahren einen teilweise im Sommer bei guter Sicht schon fast regelmäßig über den Haufen.

Ab Ende März, Anfang April kann es hoffentlich wieder losgehen. Bis dahin werde ich verstärkt aufs Auto setzen. Die Fixkosten sind eh da. Bahnfahren ist zu teuer. Und zum Bahnhof muss man erstmal hinfahren. Zeitlich brauche ich auch doppelt so lange. Das ich mit Rad eine knappe Stunde pro Strecke brauche, stört mich nicht so. Das ist gleich eine prima Sporteinheit.

Ideal für die Übergangszeit wäre, das Rad am Morgen in der Bahn mitzunehmen. Aber hier will die Bahn nochmal 5 Euro extra sehen. Dann kann ich es auch gleich sein lassen.

In diesem Sinne…

Tagged: Mobilitaet and Umwelt by Andy


Virtual Box - "Failed to open directory" bei Shared Foldern unter Linux

Posted on 11 January 2017 by Andy

Ich habe ein Linux in VirtualBox am Laufen. Für den Datenaustausch habe ich einen “Shared Folder” bzw. einen “Gemeinsamen Ordner” definiert.

Dieser taucht auch im Dateimanager unter Linux auf, allerdings kam beim Zugriff nur diese Meldung:

Failed to open directory - Permission denied

Was tun? Die Lösung zu diesem Berechtigungsproblem ist, den eigenen Benutzer der Gruppe vboxsf hinzuzufügen:

sudo usermod -aG vboxsf $(whoami)

Anschließend muss man die virtuelle Maschine noch neu starten. Danach lief der Zugriff ohne Probleme.

Tagged: VirtualBox, Linux, and Windows by Andy


Mobilität Dezember 2016

Posted on 08 January 2017 by Andy

Der Monat war etwas lau, was das Radfahren anging. Meine Freundin hatte bereits Urlaub und die Kombination Zug und Brompton in der Früh und am Abend ist dann wenig optimal. Neben den zeitlichen Aspekt, kostet es mit Bahncard 25 knappe 10 Euro hin und zurück. Solange das Auto da steht, nehme ich dieses. Die Fixkosten beim Auto hat man eh, ob man fährt oder nicht.

Trotz allem haben die Kilometer beim Auto auch nicht sonderlich erhöht. Dies ist aber eher dem Urlaub Ende des Monats geschuldet.

Fahrrad

  • Gesamt km: 26 km
  • Fahrten: 11
  • Durchschnitt pro Fahrt: 2,36 km

Auto

  • Gesamt km: 372
  • Fahrten: 19
  • Durchschnitt pro Fahrt: 19,57 km
  • Getankt: 0 Liter

Tagged: Mobilitaet and Umwelt by Andy


SSH bei Hosteurope - Midnight Commander ausführen

Posted on 17 December 2016 by Andy

Der SSH-Zugang bei Managed Servern ist bei Hosteurope naturgemäß eingeschränkt. Man kann seine eigenen Dateien verwalten, das wars.

Ausführen kann man die installierten Programme. Aber auch hier gibt es Einschränkungen. So läuft der Midnight Commander standardmäßig erstmal nicht. Stattdessen erscheint die folgende Fehlermeldung:

user@hosteurope:~$ mc
Failed to run:
Cannot create /is/htdocs/wp_koko/.config/mc directory

Dies ist einfach nur ein Berechtigungsproblem. Auf dieses Verzeichnis hat standardmäßig nur der FTP-User Zugriff. Es gibt aber eine Lösung. Man legt das Verzeichnis einfach von Hand über FTP an.

Angelegt werden müssen drei Verzeichnisse:

.config
.cache
.local	

Anschließend ändert man über die Dateiverwaltung im KIS die Berechtigung für diese drei Ordner. Dies muss dann der SSH-Benutzer sein. Dieser fängt mit wp an.

Anschließend klappt der Start vom Midnight Commander-

Tagged: Hosteurope by Andy


WPF Anwendung lokalisieren und übersetzen

Posted on 15 December 2016 by Andy

WPF-Anwendungen bzw. Formulare zu übersetzungen funktioniert etwas anders als bei Windows-Forms-Dialogen. Bei diesen kann man bequem die Sprache in der IDE umschalten und anschließend die Texte übersetzen.

Bei WPF-Anwendungen hat man den Komfort nicht ganz. Aber auch hier lässt sich die Übersetzung recht schnell bewerkstelligen.

Gehen wir von einer einfachen Anwendung mit einem Dialog aus:

Wir haben hier den Anwendungstitel, zwei Labels und den Button zu übersetzen. Für jeden dieser Texte legen wir einen Eintrag in der Resourcendatei an:

Ebenfalls setzen wir den “AccesModifier” auf “Public”. Dies ist notwendig um aus der XAML-Datei darauf zugreifen zu können.

Die Resourcendatei wird nun kopiert, bzw. dupliziert, und mit entsprechend der Lokalisierung benannt. Da ich die Anwendung nach Deutsch übersetzen möchte, heißt die neue Datei Resources.de.resx:

Nun müssen wir in der Formulardatei die Texte noch zuweisen. Im Quelltext der XAML-Datei machen wir zuerst den Namespace des Properties Namespaces bekannt:

xmlns:p = "clr-namespace:WPFLocExample.Properties"

Anschließend können die Texte ersetzt werden. Dies geschieht z.B. so, dass wir für den “Content” des Schließen-Buttons folgenden Code einsetzen:

{x:Static p:Resources.buttonClose}

Dies wird für alle Elemente gemacht:

Um der Anwendung zu sagen, welche Sprache genutzt werden soll, wird abschließend noch die Datei “App.xml.cs” bearbeitet:

public partial class App : Application
{
    App()
    {
        System.Threading.Thread.CurrentThread.CurrentUICulture 
        			= new System.Globalization.CultureInfo("de");
    }
}

Starten wir die Anwendung, sollte diese in der gewählten Sprache, im Beispiel Deutsch erscheinen:

Wie man sieht lassen sich WPF-Anwendungen leicht übersetzen. Auch wenn im Gegensatz zu Windows-Forms-Anwendungen etwas mehr Gefummel notwendig ist. Manch einer wird dies auch als Vorteil ansehen. :-)

Texte im Quelltext können wie gehabt ebenfalls über die Resourcendateien übersetzt werden. Siehe dazu in den weiterführenden Links.

Download des Beispiels

Das Beispielprojekt kann hier heruntergeladen werden.

Tagged: C# and WPF by Andy


Blog Posts